PATENSCHAFTEN

 

Viele unserer Schützlinge bleiben auf Grund ihrer Vorgeschichte bzw. Erkrankung für immer bei uns. Sie leben in Gruppen mit jeweils 4 bis 5 Tieren in Gehegen mit einer Größe zwischen 25 und 30 qm. Die Gehege sind mit Frühbeet und der notwendigen Technik (Wärmelampen) ausgestattet. Wir stellen die Gruppen so zusammen, dass es zwischen den Tieren sehr harmonisch zugeht. Wir versuchen die Gehege so auszustatten, dass sich die Tiere praktisch selbst ernähren können. Dennoch fallen regelmäßig Kosten für Tierarzt, Technik und Erhalt der Gehege an.

Daher freuen wir uns über Ihre finanzielle Unterstützung dieser Tiere in Form einer Patenschaft.

Eine Patenschaft bedeutet, dass man sich mit einem geringen monatlichen Beitrag um ein Tier kümmert. Man bekundet damit Interesse und Verständnis und hilft einem Lebewesen. Auch oder gerade, weil die Aufnahme eines eigenen Tieres aus vielen Gründen nicht möglich ist. 

Mit einer Patenschaft leisten Sie einen unmittelbaren Beitrag zur Pflege eines Tieres, Ihres Patentieres. Als Pate erhalten Sie...

  • eine Paten-Urkunde mit einem Foto Ihres Patentieres
  • die Möglichkeit nach vorheriger Terminvereinbarung Ihr Patentier zu besuchen

Mit einem geringen monatlichen Betrag ab 5,00 Euro können Sie die Pflege, Unterbringung und ärztliche Versorgung eines Tieres unterstützen. Eine Patenschaft bezieht sich auf die finanzielle Unterstützung, anderweitige Verpflichtungen entstehen Ihnen nicht.

 

Verschenken Sie tierisches Glück!

Mit einer Geschenkpatenschaft

Sehr oft stellen wir uns die Frage, was wir unseren Lieben, Kollegen oder Freunden zu einem schönen Anlass schenken können. Etwas Besonderes soll es sein, sinnvoll und passend zur Persönlichkeit des Beschenkten. Eine Geschenkpatenschaft für unsere Tiere ist ein wunderbares Geschenk für jeden Tierfreund. Freude ist garantiert und gleichzeitig wird Gutes getan!

Die Geschenkpatenschaft gibt es ab 5,00 Euro monatlich, unbefristet oder nach Ihren Vorgaben begrenzt, Sie entscheiden!

Für den Beschenkten gibt es natürlich eine "Paten-Urkunde“.

Mit einer Geschenkpatenschaft tun Sie doppelt Gutes!

Zum Patenschaftsantragsformular gelangen Sie hier...

Informationen zu Ihrer Patenschaft

Nachdem wir Ihren Antrag erhalten haben, bereiten wir die Unterlagen für Sie vor und senden Ihnen per Post Ihre Patenurkunde. Durch die Patenschaft lassen sich keine Rechte an dem Tier ableiten.

Eine Patenschaft schließt die Vermittlung eines Tieres an Dritte zu keiner Zeit aus. Bei Vermittlung oder Tod des Patentieres werden Sie unverzüglich informiert. Auf Ihren Wunsch hin geht die Patenschaft dann auf ein anderes von Ihnen ausgewähltes Tier über. Die Patenschaft kann jederzeit mit einer Kündigungsfrist von einem Monat gekündigt werden. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Die Unterstützung für Ihr Patentier überweisen Sie bitte auf folgendes Konto:

Kontoinhaber: Alexandra Hartmann
Kreditinstitut: ING-DiBa AG
IBAN: DE97 5001 0517 5579 3110 88

 

 

Schildkrötenburg Wiesbaden
Alexandra Hartmann
Frankenweg 8
65205 Wiesbaden
01577-6317779
post@alexandrahartmann.de

 

Wir sind für Sie telefonisch täglich in der Zeit von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr zu erreichen. In dringenden Nofällen sind wir auch außerhalb dieser Zeiten zu erreichen. Gerne schreiben Sie uns eine E-Mail oder eine WhatsApp mit Ihrem Anliegen.

Nachfolgende Kröten suchen einen Tierpaten:

Sloli, russische Landschildkröte, wurde im Alter von rund 15 Jahren im Sommer 1983 in einem Zooladen erworben und frisstete sein Dasein fast ausschließlich im Zimmer in einem Hasenkäfig. Irgendwann im Laufe dieser 37 Jahre erlitt er höchst wahrscheinlich einen Hirnschlag der größtenteils zur Erblindung  (auf einem Auge scheint er zumindest noch hell und dunkel sehen zu können) und zu motorischen Einschränkungen führte. Auf Grund der neurologischen Schädigung überstreckt er seine Gliedmaßen in zum Teil sehr befremdlich anmutende Richtungen. Wir haben ihm versprochen, dass er für immer bleiben darf. Solange man ihn nicht hochhebt (er verliert sofort die Orientierung), kommt er in seinem Gehege wunderbar zurecht und ist ein dankbarer Sonnenanbeter geworden.

Speedy ist eine russische Landschildkröte, die 2006 bei uns einzog, nachdem die ehemaligen Halter kein Interesse mehr an dem kleinen Mann hatten. Er ist bereits sehr alt und hat einiges in seinem Leben hinter sich, was man an diversen (inzwischen verheilten) Verletzungen sehen konnte. Speedy wird, da er nur 300 Gramm wiegt und entsprechend seinen Artgenossen nichts entgegenzuhalten hat, bei uns bleiben.

Dino, ebenfalls eine russische Landschildkröte, zog im Jahr 2008 auf die Schildkrötenburg. Auf Grund falscher Haltung ist sein Panzer völlig deformiert, sein Schnabel war so weich und verzogen dass er nicht selbständig Nahrung aufnehmen konnte. Er war zu schwach zum Laufen und saß mehr tot als lebendig im Gehege und wenn er sich bewegte, schleppte er sich mühsam herum. Auf Grund der Fehlstellung seiner Vorderbeinchen scheuerte er sich seinen Hals wund. Eigentlich sind wir nicht davon ausgegangen, dass er es schaffen würde und wurden eines Besseren belehrt. Sechs Jahre haben wir seine Wiesenrkäuter in sehr kleine Stückchen geschnitten und waren Dauergast beim Tierarzt. Seit 2014 lebt er mit vier Damen im Gehege. Sein Panzer ist feste, er hat an Gewicht zugelegt, bewegt sich flott und frisst zwischenzeitlich ohne Probleme alles was im Gehege wächst. 

ET, maurische Landschildkröte, ist im März 2018 mit nur 50 Gramm Körpergewicht bei kalten Temperaturen durch Zufall auf einem Feld gefunden worden, bevor ein Landwirt das Feld umpflügen konnte. Sein Vorderbeinchen war fast abgerissen, er blutete aus der Nase und war vollkommen apathisch. Wir sind sofort mit ihm zum Tierarzt gefahren, wo ET alsdann etliche Tage ums Überleben kämpfte. Im April zog er zu anderen Minis auf die Schildkrötenburg. Trotz seinem Handicap kommt er zwischenzeitlich wunderbar zurecht. Auch er wird für immer bleiben.